Rückblick Seefest 2012

 

Musikverein Freilingen feierte Jubiläum!

 

Am 07/08. Juli 2012 feierte der Musikverein Freilingen beim vor 39 Jahren ins Leben gerufenen Seefest sein 60. Jubiläum.

Eröffnet wurde das Seefest 2012 bei vollem Sonnenschein am Samstag, 07. Juli 2012, um 19:00 Uhr von den Show-Fanfaren Ripsdorf.

DJ Maddy´s music and light mobile disco-showlockte mehr Jugendliche an den See.

Trotz Regens war den ganzen Sonntag viel los. „Das Publikum saß in Zelten, der selbst selbstgebackene Kuchen ging komplett weg, nur die Dollendorfer Musikanten mussten wegen eines Regenschauers ihren Vortrag vorzeitig abbrechen.“, so Musikverein Geschäftsführerin Ingrid Reifferscheid.

Der damalige Vorsitzende des Musikvereins, Albert Luppertz hatte das Seefest 1976 zusammen mit dem Gründungsmitglied Josef Dalbot als „Sommerfest am Freilinger See“ initiiert.

 

Zuerst fand das Fest auf der zum Sportplatz zu gewandten Seite des Sees statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein selbst, die Bewirtung übernahmen die Frauen.

In der Freilinger Chronik von Albert Luppertz heißt es von „weit über tausend Gästen, die besonders vom ersten Feuerwerk am See begeistert waren“. Leider gehört das Feuerwerk der Vergangenheit an, „denn Aufwand und Einnahmen klaffen weit auseinander“.

Nach dem Bau der Grillhütten am Reetzer Seeufer, wurde das Fest dorthin verlegt. „Das Fest unter freiem Himmel war stets wetterabhängig und oft hat es geregnet“, erklärte Vorsitzender Manfred Ramers.

Besonders freute sich der Musikverein Freilingen auf die Freunde aus Belgien. Der Partnerverein der „Königlichen Fanfaren St. Lambertus“ aus Eindhout, die eigens für dieses Feste anreisten, spielten ab 15.00 Uhr. Mit dabei waren auch Partner und Freunde der Musikanten.

Im nächsten Jahr wird der Musikverein Freilingen auch zu einem Musikfest nach Einhout reisen.

Zum musikalischen Programm am Sonntag gehörten auch die Auftritte der Lommersdorfer Musikanten, des Musikvereins Reetz, des Musikvereins Hüngersdorf, des Musikvereins Dollendorf und der Uedelhovener Dorfmusikanten.

Die Freilinger Tanzgruppe „Blaumeisen“ von Gaby Schnichels brachte den Bühnenboden zum Beben und sorgte für Stimmung.

 

Auch in diesem Jahr war für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Neben den bekannten Grillspezialitäten gab es zum Mittagstisch am Sonntag auch wieder einen guten Eintopf, die beliebte Erbsensuppe. In der "Cafeteria" wurden dann ab 14.00 Uhr noch frisch gebackene Waffeln sowie Kaffee und Kuchen serviert.

Und mit frisch Gezapftem vom Fass konnte man an einem der beiden Bierbrunnen sowie genussvollen Weinen der Mosel am Weinpavillon konnte jeder entsprechend seines Geschmackes den Durst löschen.

Das große Jubiläum im Rahmen des Seefestes war ein voller Erfolg für den Musikverein und sein Gäste. In Anbetracht des nassen Sommers hatte der Wettergott an diesem Wochenende Gnade vor Recht ergehen lassen und den Regen beschränkt.

Der Verein dankt allen Helfern, Vereinen und Kuchenspendern, die zum Gelingen des Seefestes beigetragen haben. Auf das nächste Seefest 2013!!

Mehr Fotos zum Seefest folgen in der Fotogalerie!